Gerichtsgutachten für Fenster und Türen

 

Gerichtsgutachten für Fenster und Türen in München und Oberbayern

Als öffentlich bestellter Sachverständiger für das Teilgebiet Fensterbau im Schreinerhandwerk stehe ich Ihnen mit meinem Fachwissen für Gutachten im Gerichtsauftrag zur Verfügung. Fenster und Haustüren aus Kunststoff oder Holz werden von mir einer gründlichen Prüfung unterzogen und im Zuge eines Gerichtsgutachtens an Rechtsanwälte und Gerichte ausgestellt. Vorzugsweise bin ich für den Großraum München und Oberbayern tätig. Benötigen sie ein Gutachten im Auftrag des Gerichts für Fenster oder Türen, können Sie mich gerne telefonisch oder per E-Mail kontaktieren.

Meine Schwerpunkte bei Gerichtsgutachten für Fenster

Als öffentlich bestellter Sachverständiger erarbeite ich gerichtliche Gutachten für:

  • Fenster im Schreinerhandwerk
  • Fenster und Türen aus Holz, Holzwerkstoffen und Kunststoffprofilen
  • Balkon- und Terrassentüren

Gerichtsgutachten fertige ich für Amtsgerichte, Landgerichte und Oberlandesgerichte, Rechtsanwälte sowie Insolvenzverwalter an. Ebenso erstelle ich Gerichtsgutachten für Privatpersonen und Versicherungen. Schiedsgutachten werden von mir hingegen nicht durchgeführt.

Wann werden Gutachten im Gerichtsauftrag für Fenster und Türen erstellt?

Gutachten im Gerichtsauftrag für Fenster und Türen werden von Gerichten oder Rechtsanwälten in Auftrag gegeben und dienen als Bemessungsgrundlage bei Rechtstreitigkeiten. Das ist sowohl bei Strafverfahren als auch bei Bußgeldverfahren der Fall.

Als öffentlich bestellter Sachverständiger für Fenster im Schreinerhandwerk erarbeite ich Befunde, auf deren Grundlage die Richtigkeit oder Unrichtigkeit einer strittigen Behauptung geprüft wird.

Das Gericht ist bei seiner Urteilsfindung jedoch nicht an das Ergebnis meines Gutachtens gebunden.

Möchten Sie als Antragsteller vor Gericht die Wahl des Sachverständigen mitbestimmen, können Sie eine Empfehlung aussprechen. Die eigentliche Entscheidung für einen Gutachter obliegt letztlich jedoch dem Prozessgericht.

Mein Leistungsangebot als Sachverständiger für Fenster im Schreinerhandwerk

Bei einem Gerichtsgutachten geht es in der Regel um die Beantwortung der drei Fragen, ob ein behaupteter Mangel bei der vorliegenden, vertraglich basierten Handwerksleistung vorliegt, welche Ursache dem Mangel zugrunde liegt und mit welchem Kostenaufwand er beseitigt werden kann.

Für Gutachten im Gerichtsauftrag biete ich daher folgende Leistungen an:

  • Schadenbegutachtung für die Beweissicherung: Beurteilung und Bewertung von Baumängeln und -schäden an Fenstern und Haustüren aus Holz und Kunststoff
  • Gewährleistungsprüfung: Aufzeigen von Mängeln vor dem gesetzlich vorgeschriebenen Gewährleistungsende
  • Baudokumentation von Fenstern und Türen: Gutachten im Schadensfall, aber auch während des Bauprozesses oder bei der Abnahme
  • Ermittlung der Kosten für Schadensbehebung: Erstellen von schriftlichen Gutachten fürs Gericht sowie für Versicherungen

Beauftragung des Gerichtsgutachten für Fenster und Türen

Ein Gerichtsgutachten für Fenster oder Türen kann entweder durch eine der Streitparteien, das Gericht selbst oder Ermittlungsbehörden in Auftrag gegeben werden.

Beauftragung eines Gerichtsgutachten durch eine Partei

Werde ich als öffentlich bestellter und vereidigter Sachverständiger von einer der Parteien beauftragt, ist gemeinhin von einem Parteigutachten die Rede. Diese Streitpartei hat dann wesentlichen Einfluss darauf, welchen Umfang das Gutachten besitzen soll und auch, welche Fragestellungen bei der Begutachtung von mir beantwortet werden.

Meist fertige ich dieses Gutachten vorprozessual an. Das bietet sich vor allem dann an, wenn Mängel oder Schäden an Fenstern oder Haustüren, die im Schreinerhandwerk gefertigt wurden, erstmalig sachlich ermittelt und in einem Protokoll aufgenommen werden sollen. Oft baut der Auftraggeber auf den von mir gesammelten Erkenntnissen eine Klageschrift oder Mängelrüge auf.

Ein professionelles Gutachten vor dem Gerichtsprozess anzufertigen bietet zugleich den Vorteil, dass die Aussagekraft der Beweise gewahrt bleibt. Selbst lange Zeitspannen, die oft zwischen Anklage und Prozessbeginn vergehen, haben somit auf die Qualität der Beweisstücke keinen negativen Einfluss. Kommt es dann tatsächlich zum Gerichtsverfahren, wird das dem Gericht vorgelegte Gutachten oft im Rahmen des Parteivortrags als Stellungnahme genutzt. Mehr zum Thema Gutachten vor Prozessbeginn erfahren Sie unter Privatgutachten.

Beauftragung eines Gerichtsgutachten durch das Gericht oder Ermittlungsbehörden

Handelt es sich stattdessen um ein Gutachten im Gerichtsauftrag zur Beurteilung von Fenstern und Türen aus Holzwerkstoffen oder Kunststoffprofilen, werde ich durch eine von Amts wegen unabhängige Person oder Sachverständigen ausgewählt. Diese lassen mit konkrete Beweisfragen zukommen, die es zu beantworten gilt. Sie sind entweder der bestehenden Aktenlage zu entnehmen oder gehen aus mündlichen Verhandlungen hervor.

Ein klassisches Beispiel sieht wie folgt aus: Ein Bauherr bemängelt den Einbau eines Fensters. Er sieht darin Fehler, die durch den zuständigen Handwerker bei der Montage begangen wurden. In der Folge kam es zu Wärmebrücken sowie Kondenswasser und Schimmel am Rahmenprofil. Dem Bauherren ist dadurch ein Schaden entstanden, für den der Handwerkerbetrieb haften soll.

Als gerichtlich beauftragter Sachverständiger sorge ich für eine unabhängige und qualifizierte Einschätzung des Tatbestands. Um ein neutrales Gutachten zu erstellen und mich dem Verdacht der Befangenheit zu erwehren, führe ich Untersuchungen und Befragungen stets mit beiden Parteien zusammen und/oder unter der Aufsicht des Gerichts durch. Außerdem erfolgt die gesamte Kommunikation mit den Parteien unter Einbeziehung des Gerichts und sämtlicher Gegenparteien.

Christian Achenbach-Reiche – Öffentlich bestellter Gerichtsgutachter für Fenster und Türen

Seit vielen Jahren bin ich als von der Handwerkskammer für München und Oberbayern zugelassener Sachverständiger für Fensterbau im Schreinerhandwerk sowie Gutachter für Haustüren tätig.

Vereinbaren Sie einen Termin für einen persönlichen Kontakt in einem meiner zwei Büros in München-Hohenbrunn oder Bad Aibling. Alternativ können Sie Ihre Anfrage für ein Privat- oder Gerichtsgutachten mit mir als öffentlich bestellten Sachverständigen per Telefon oder E-Mail an mich stellen.

Sie haben Fragen? Rufen Sie mich an! +49 8061 9368873

Christian Achenbach-Reiche

Von der Handwerkskammer für München und Oberbayern öffentlich bestellt und vereidigter Sachverständiger für das Teilgebiet Fensterbau im Schreinerhandwerk